ULTRA LOONERS BLOG BY STEVE ★

★ JUNI 2020

AUS AKTUELLEM ANLASS 🌍😷

DIE COVID-19 PANDEMIE UND GANZ VIEL ZEIT ZUHAUSE

Wer hätte im Januar 2020 gedacht, dass die Welt nur zwei Monate später in einem Chaos steckt, welches es in diesem Ausmaß schon Jahrzehnte lang nicht mehr gegeben hat. Geschäfte, Bars & Clubs schließen, das öffentliche Leben steht von jetzt auf gleich still. Nicht nur in Deutschland, nach und nach scheint ein Großteil der Welt in den Shutdown-Modus runterzufahren.

LOCKDOWN = HOMEOFFICE & KURZARBEIT

ABER WAS TUN, MIT ALL DER FREIEN ZEIT ZUHAUSE? 🤔

Ich denke wir Deutschen können im allgemeinen sehr dankbar sein, dass es in unserem Land die Kurzarbeiter-Regelung gibt. Man kann dem eigentlichen Arbeitsplatz fernbleiben, ohne sich großartig selbst an Ämter & Behörden wenden zu müssen. Sorgen um ein eventuell ausfallendes, monatliches Einkommen bleiben zumindest den meisten Menschen somit erspart.

Aber was soll MAN(N) mit seiner Zeit anfangen, nachdem die Video-Konferenz mit den Kollegen beendet ist?

Als Looner schwärmte man anfangs wohl von massig freier Zeit zuhause, die man nutzen kann um sich mit seiner Luftballon Sammlung zu beschäftigen, neuen Content für die Social Media Kanäle zu erstellen, oder endlich mal lang besprochene Pläne umzusetzen, und den Looner-Buddy vom anderen Ende der Bundesrepublik im realen Leben treffen.

Nicht nur bei "Poppern" der Szene sind Meeting Pläne in Corona-Zeiten zuletzt zerplatzt, als die Bundesregierung ein Kontaktverbot fremder Personen die nicht in einem Haushalt leben ausgesprochen hat. Ohnehin hätte man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nirgendwo hinreisen können, da Flugverkehr & Fernbusreisen auf unbestimmte Zeit stillgelegt wurden.

Nun hatte man also reichlich Zeit dazu, sich im eigenen Zuhause alleine mit seinen Luftballons zu beschäftigen - Sofern man denn alleine wohnt, und nicht aus ständiger Angst durch Familie oder Mitbewohner gestört zu werden, sämtliche Lust an größeren Loon-Sessions verliert. "IN FLAgranti" von uneingeweihten Mitmenschen beim ekstatischen Loonen erwischt zu werden, um anschließend mit entsetzten Blicken verurteilt zu werden, kann einem die ganze Sache ganz schön vermiesen.
Für mich war das damals, neben anderen Beweggründen, ein durchaus positiver Reiz mein Elternhaus mit 17 Jahren zu verlassen und in meine eigenen 4 Wände zu ziehen.

Looner die zuhause von mangelnder Privatsphäre geplagt sind begrüßen daher wohl sehr, dass die Pandemie im Frühling begann, denn warme Temperaturen ermöglichen immerhin noch die Flucht ins Grüne. Hat man einen abgelegen Platz z.B. im Wald oder im hohen Gras gefunden, sollte man dort zumindest für ein paar Stunden ungestört Spaß mit seinen Luftballons haben können. Falls ihr keinen geeigneten Platz in eurer Umgebung kennt, macht vorab eine Tour ohne Ballons, um eine Hand voll guter Plätze auszuloten. Kommt man mit Luftballons wieder zurück, ist es auch viel entspannter wenn man weiß wo man hingehen kann und seine Ruhe hat.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

"Auch wenn man zuhause ungestört ist, kann ein Ausflug ins Freie eine schöne Abwechslung zur häuslichen Atmosphäre sein!"

ABER ACHTUNG:

Man sollte bei der Auswahl des Ortes unbedingt darauf achten, sich nicht in einem Natur- & Tierschutzgebiet niederzulassen, um einen Ballon nach dem Anderen zu knallen. Neben der Tatsache, dass hier durch Knallgeräusche heimische Tierarten vertrieben werden können, sind empfindliche Geldstrafen möglich, falls euch der lokale Förster erwischen sollte. Selbstverständlich ist, dass am Ende der Session jeglicher Müll & Überbleibsel wieder mitgenommen werden. Latexballons bestehen zwar aus Naturkautschuk, haben aber auf dem Waldboden, der allerhand Nahrung für die Tiere bietet, nichts verloren!



ZEIT ZUHAUSE, IM ÜBERFLUSS. 🏡


DOCH PLÖTZLICH IST DIE MOTIVATION WEG?

Was tun mit all der freien Zeit zuhause? Eigentlich müssten uns doch auf der Stelle ein Dutzend Aktivitäten einfallen, für die sonst bisher in der Regel nie Zeit übrig geblieben war?

Endlich. Die Aufgaben des Tages sind erledigt, der Gruppenchatroom offline und die neu bestellten Luftballons die am Vortag ankamen, warten nur darauf gefüllt zu werden. Eigentlich alles bereit für ein paar tolle Stunden, für die während einer regulären Arbeitswoche nie ausreichend Zeit gewesen zu sein scheint. Aber als du gerade angefangen hast dich damit

zu beschäftigen, merkst du dass es dir heute nicht die selbe Freude bereitet wie üblicherweise.
Kommt dir das bekannt vor?
Dazu ist zu sagen dass jeder Mensch unterschiedlich auf gewisse Situationen reagiert, und es sicher auch einige "Lucky Looner" geben wird, die dieses Gefühl nicht als Problem ansehen, weil sie es 

schlichtweg noch nicht erlebt haben. Meinen Glückwunsch an diese Menschen! Ich kann euch sagen, dass ich selbst dieses Gefühl sehr gut kenne und in der Vergangenheit verzweifelt allerhand falsche Gründe dafür verantwortlich gemacht habe, ohne den tatsächlichen Grund zu kennen. 

🥳 DIE GUTE NACHRICHT 

Ich selbst habe den Grund für meine gelegentliche Anti-Motivation schon vor ein paar Monaten ergründet und akzeptiert. Du willst den Grund wissen?

Ultra Looners

Nein hier wurde kein Logo falsch eingefügt, in der Tat sind der Online Shop, die zugehörigen Social Media Plattformen und nicht zuletzt die (beim DPMA eingetragene) Marke Ultra Looners selbst Schuld daran, dass sich meine privaten Looner-Aktivitäten seit dem Start von UL im Februar 2019 um mindestens 60% verringert haben.

Wie der Store und die parallel dazu neu geschaffene, einzigartige Medien Plattform #ultraloonersworldwide für Gays innerhalb der Community dafür verantwortlich sein kann? Wo doch unsere Follower bei Facebook, YouTube & Instagram von neuem Content nie genug bekommen können? 

STELL DIR VOR:

Du hast eine lange, anstrengende Schicht auf der Hauptarbeit geschafft, kommst nach Hause und setzt dich noch an die Bestellungen der letzten beiden Tage, die noch am Abend verschickt werden sollen. Da dir wie in meinem Fall der nahe Kontakt zur Community wichtig ist, klickst du dich durch die Social Media Kanäle und siehst Looner-Content am laufenden Band. Demnach wirst du tagtäglich, nahezu ständig auf irgendeine Art und Weise mit dem Thema konfrontiert. Da ist es absehbar, dass man eine gewisse Toleranz für themenbezogene Impressionen entwickelt.

Seitdem ich mir über die Ursache der Abnahme von privaten Looner-Aktivitäten im Klaren bin, vermiest es mir heute auch nicht mehr den Tag oder den Abend an dem ich mir ursprünglich vorgenommen hatte ein paar schöne, pralle Luftballons als Dekoration aufzublasen. Ich akzeptiere es, und die Ballons hängen dann einfach mal 3 Tage später an der Decke!

👍 DIE OPTIMISTISCHE BOTSCHAFT

Wie du selbst den Grund für manchmal auftretende, mangelnde Eigenmotivation in der Beschäftigung mit deinen Ballons findest, kann ich dir leider weniger ausgiebig beantworten als bei mir selbst. 

Ich finde, jeder sollte sich selbst nach eventuellen Gründen fragen und mögliche Ursachen eliminieren. Aus eigener Erfahrung weiß ich jedoch auch, dass man sich nicht unnötig selbst unter Druck setzen sollte weil man keinen ersichtlichen Grund für die Flaute sieht. Der Ursprung des Problems ist ja eigentlich eine schöne Sache die man sich mit zu viel Ärger langfristig selbst unschön macht. 

Meiner Meinung nach würde es auch nichts bringen, sich selbst zum Spielen mit den Ballons zu zwingen, sondern die Situation eher nur verschlechtern. Du willst ja auch gut gelaunt sein und Spaß dabei haben. 

Falls du genug Zeit hast, musst du dein Vorhaben ja nicht gleich auf den nächsten oder übernächsten Tag schieben. Wenn du merkst dass du gerade gar keine Lust dazu hast dich mit deinen Ballons zu beschäftigen, leg sie in naher Sichtweite zur Seite. Würdest du sie wegpacken, ist es sehr wahrscheinlich dass du nach einer gewissen Zeit nicht mehr daran denkst dass du eigentlich Loonen wolltest, und damit ist das Grundproblem ja auch nicht gelöst. Nach einer Weile kannst du deine Aufmerksamkeit dann wieder den Ballons widmen. Falls du dann immer noch keine Lust hast was zu starten, ist es wohl einfach nicht der richtige Tag oder einfach der falsche Zeitpunkt dafür.

Lass dich keinesfalls unterkriegen wenn es nicht auf Anhieb klappen sollte. Die nächste Loon-Session wird definitiv kommen! 


ENDE
JUNI 2020 

Ich hoffe der Beitrag hat dir gefallen!

-Steve

WER SIND WIR?

Lerne uns kennen & informiere dich über das Ultra Looners Team & unsere Mission in der Looner-Community!


ULTRA LOONERS BLOG BY STEVE ★

Copyright  ©  2020  Steve Looner /CEO